Teilnehmerrekord beim Rundstrecken-Radrennen!

 

Am vergangenen Wochenende fand das inzwischen 10. Rundstrecken-Radrennen „Rund um den alten Weber“ statt. Zum Jubiläum verzeichnete der Veranstalter, die Abteilung Radsport vom BSC Süd 05, einen neuen Teilnehmerrekord. So meldeten sich zu den Rundstrecken- und Ausscheidungsrennen insgesamt 121 Rennradsportler aus nah und fern an.

Aber auch die Kinderrennen waren ein voller Erfolg. So nahmen erstmalig 27 Teilnehmer das kostenlose Angebot an, ihr Können auf dem Fahrrad zu beweisen. Für die 20 Kinder unter 8 Jahre galt es 1,1 km zu bewältigen, während die 9 bis 12-jährigen für 3,3 km in die Pedale treten mussten. Diese Rennen wurden, wie angekündigt, vom Weltmeister Bert Grabsch gestartet. Verlierer gab es an diesem Tag natürlich nicht. Jedes Kind erhielt aus den Händen vom Sponsor David Max Müller (Allianz-Agentur) eine Urkunde und einen schönen Pokal. Anschließend nutzten noch viele Anwesende die Möglichkeit, die Rennen der „großen“ Rennradfahrer zu verfolgen.

Da staunten natürlich viele Kinder und deren Eltern nicht schlecht, mit welchen Geschwindigkeiten schon bei den Hobby-Radsportlern gefahren wurde und das bei einem recht böigen Gegenwind. Eine Durchschnittsgeschwindigkeit von über 43 km/h (!) war letztlich notwendig, um überhaupt einen der begehrten Podiumsplätze belegen zu können. Der Schnellste in den beiden Rundstreckenrennen war Tim Starker vom OSC Cyclingteam Potsdam. Bei diesen Rennen galt es auch die notwendigen Punkte für den Havel-Rad-Cup zu sammeln.

Obwohl die Witterung keine Probleme bereitete – die Straßen waren trocken – gab es leider 2 Stürze zu verzeichnen. Von dieser Stelle den Verunglückten alles Gute und eine baldige Genesung!

Im Havel-Rad-Cup geht es nun schon am 23.06.2019 mit dem 5. Kotzener Bergzeitfahren weiter. Start und Ziel wird wieder Höhe Hanna´s Waldgaststätte, im Ortsteil Rhinsmühlen, sein. Anmeldungen sind bereits unter www.radsport-sued05.de möglich. Auch können auf der Homepage die weiteren Platzierungen und Ergebnisse, vom „Rund um den alten Weber“, detailliert nachgelesen werden. 

 

Henry Bertz